​Das Bandoneon auf Reisen

Visuelles Konzert von

Lisa Franz und Facundo Barreyra

Das Ziel von The Bandoneon on Travel Project

ist es, die Essenz und die Geschichte dieses magischen Instruments zu retten, das im 20. Jahrhundert gefunden wurde.

In The Bandoneon on Travel Project finden Sie Hinweise auf die Geschichte des  Instrument , das seinen Ursprung offensichtlich in China hat, in Deutschland entwickelt und als größtes Symbol der Musik in den Tango übernommen wurde, der von der Organisation UNESCO zum Weltkulturerbe der Menschheit erklärt wurde. Hierzu wurden von Lisa Franz und Facundo Barreyra verschiedene Vorschläge entwickelt , die als Werkzeuge und Vermittlungsmittel für die Interaktion mit der Öffentlichkeit jeden Alters, in unterschiedlichen Kulturen und Ausprägungsfeldern dienen.

Die Aufführung beinhaltet Fotografie und Rezitationen mit Live-Musik aus Argentinien . Dieser eklektische Ansatz (Fotografie, Literatur, Bildung und Musik) schafft eine besondere Atmosphäre . Es fühlt sich fast wie ein verträumter und symbolischer Weg in die Geschichte des Bandoneons an.

Lisa Franz ist Autorin des Buches „Ein Jahr in Buenos Aires“, das im Verlag Herder in Deutschland erscheint. Sie lebte 10 Jahre in Argentinien und hat als Fotografin eine wunderbare Sammlung von Bildern aufgebaut, die Argentinien, Deutschland und das Bandoneon umfasst und hier ihre Wahrnehmung der Welt zeigt.

Facundo Barreyra spielt live argentinische Musik und erklärt die Geschichte und Funktionsweise des Bandoneons.

Je nach Vorschlag spielt er solo oder zusammen mit anderen Musikern.

Das Projekt wurde in Europa und Südamerika realisiert. Im Jahr 2014 wurde es von kulturellem Interesse erklärt  das argentinische Außenministerium und die Europatournee 2014 stand unter der Schirmherrschaft derselben Abteilung.

Bei Interesse an diesem einzigartigen Projekt können Sie sich gerne an uns wenden:  lisa-franz.com

Buchung weltweit für private und öffentliche Konzerte.